Schützenverein Zang e.V. 1954

Die Homepage für den Schießsport

Ordnungsgemäße Schießstandaufsicht unabdingbar

Mittwoch 18. April 2012 von Jens Czogalla

thumbs_dsb_neu_klein

17.04.2012 – Am 11.04.2012 lief um 20:15 Uhr im Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) die Fernsehsendung “Exakt”. Aus Anlass der Mordtat in Genthin wurden unter dem Titel “So leicht kommt man an eine Schusswaffe” mit versteckter Kamera aufgenommene Szenen von Schießstätten gezeigt. Der Journalist gab sich jeweils als interessierter Schütze aus und erhielt von der Aufsicht – nach kurzer Einweisung – eine Waffe mit Munition zum Schießen ausgehändigt. Während des Schießens entfernte sich in den gedrehten Szenen jedoch die Aufsicht vom Schützenstand.

Die verantwortlichen Aufsichtspersonen haben unter Verstoß gegen die ihnen auferlegten Pflichten nach dem Waffengesetz und – soweit es sich um dem Deutschen Schützenbund (DSB) angehörende Vereine gehandelt hat – auch gegen die Regeln des DSB gehandelt, als sie den Schützen jeweils mit Schusswaffe und Munition allein gelassen haben.

Der Deutsche Schützenbund nimmt dies zum Anlass, erneut alle seine Vereine und die verantwortlichen Aufsichtspersonen darauf hinzuweisen, dass die Verpflichtungen zu einer ordnungsgemäßen Schießstandaufsicht unter allen Umständen zu beachten sind. Ein Gastschütze darf grundsätzlich nicht allein mit Schusswaffe und Munition im Schützenstand gelassen werden. Die Verantwortlichen der Vereine sind aufgerufen, bei der Bestellung von Schießstandaufsichten nur zuverlässige und geeignete Personen zu benennen, die eine entsprechende Ausbildung nachweisen können und sich ihrer Verantwortung für die Führung der Schießstandaufsicht in sachgerechter Weise bewusst sind.

Anbei der Link zu dem MDR Video

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/video50144_zc-ea9f5e14_zs-dea15b49.html

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 18. April 2012 um 06:46 und abgelegt unter DSB. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben